Grundschüler übernehmen Patenschaft

Am letzten Mittwoch war es soweit:

pünktlich um neun Uhr „marschierten“ die beiden 1. Klassen der Grundschule Möckern, ausgerüstet mit Schippen, zur Baumpflanzaktion.

Herzlichen Dank den Schülern und besonders den Sponsoren. 

(der Volksstimmeartikel von St. Zechendorf erläutert Details)

 

1. Arbeitseinsatz am 23 Februar 2019

Der erste Arbeitseinsatz im Jahr 2019 stand heute auf dem Plan. Wir trafen uns, wie immer, um 09.00 Uhr vor dem Teehaus.
Folgende fleißige Helfer dabei:
Petra Freistedt
Nora Gräfin v. Hagen mit Ludwig, Luisa und Tassilo
Christoph Graf v. Hagen
Angelika Gräfin v. Hagen
Dietrich Graf v. Hagen
Rolf-Ulrich Otto
Thomas Mühle
Kornelia u. Edmund Klapper
Lothar Weinert
Erwin Rosner
Kay Stiele-Trebbin
Dagmar u. Silvio Schmidt

Nach  einem Zeitungsaufruf haben wir, von einer in Gommern aufgelösten Gartensparte, sehr viele Gartengeräte geschenkt bekommen. Silvio und Dagmar Schmidt hatten diese schon vor Weihnachten nach Möckern geholt. Jetzt musste alles  ins Teehaus gebracht werden. Obwohl Richard Degener in seiner Firma heute genug zu tun hatte, brachte er die Gartengeräte, Schubkarren, Schlauchwagen etc. mit seinem PKW und einem großen Anhänger noch in den Park. So konnten die Geräte gleich zum Einsatz kommen.
Wir teilten uns  in 3 Gruppen auf.
Eine Gruppe begann damit, die Brombeerbüsche vor dem Eiskellerberg zu entfernen. Hier kamen sehr schön gewachsene Linden und Ahorn zum Vorschein. Drei von diesen „Bäumchen“ wurden gleich im Park umgepflanzt und angegossen.
Die 2. Gruppe entfernte entlang der Stadtmauer den Wildwuchs  von Büschen und Bäumen. Die Böschung wurde freigeschnitten und alles auf einen großen Haufen gebracht.

Die 3. Gruppe begann mit dem Frühjahrsputz im Eingangsbereich des Parks. Hier wurden Laub und Äste von den Grünflächen und Wegen geharkt.
In allen Bereichen wurde reichlich Müll gesammelt und entsorgt.
Gegen 12.00 Uhr hatten wir unser gestecktes Ziel erreicht. Dank der „schweren Technik“ der Fam. Graf v. Hagen, konnten wir diese Aufgaben an einem Vormittag bewältigen.
Mit dem guten Gefühl und der Freude über das Geschaffte verabschiedeten wir uns alle in das Wochenende.
Der Park hat wieder ein gutes Stück an Ansehen gewonnen.

Ing. Büro verschafft sich einen Überblick…

Heute war es soweit. Trotz nasskaltem Wetter erschien pünktlich Dipl. Ing. Gösta Zahn zur ersten Begutachtung des Bauzustandes des Teehauses.
Das Ing.-Büro G. Zahn begleitet auch die Arbeiten an der Alten Pfarre. Also war „der Schritt“ bis zum Teehaus nicht allzu weit…
Nach kurzer Begrüßung und Absprache notwendiger Details machte G. Zahn sich mit seiner Mitarbeiterin an die Arbeit..


Absprachen…


…auf geht es